freies Wirken


Freies Wirken in »ArtInkreko«

Die Freiheit und die Freiräume der Kunst haben ihren Preis, manchmal sogar einen sehr hohen Preis.
Dieser Preis besteht darin, dass ein Transfer in die anderen Systemwelten unserer Gesellschaft eher schwierig ist, häufig auch nicht oder nicht so gewünscht wird.
Jede Systemwelt in unserer Gesellschaft hat ihre eigenen Regelwerke, die Politik, die Wirtschaft, die Gesellschaft, aber auch die Welt der Künste besitzt einige davon. Ein Vermengen dieser verschiedenen Regeln zu neuen Regelwerken in unserer Brückenkonstruktionen führt zu keinen dauerhaften, glaubhaften und lebendigen Ereignissen.
Die daraus resultierenden Ergebnisse wären ernüchternd und die Kurzlebigkeit wäre ihr Siegel.
Durchgehende, ganzheitliche Lösungen und mit den Ergebnissen der Nachhaltigkeit gekrönt, können nur durch gemeinsame Vereinbarungen, gegenseitige Achtung und gemeinschaftliche Entwicklung und Beachtung zu den gewünschten Zielen führen.

Räume nutzen, nennen wir das „freie Wirken der Künstler/Innen“. Freies Wirken darf nicht durch unnatürliche Regelwerke reglementiert werden und die Entwicklungen einschränken!!

Die Chance im freien Wirken lässt alles zu, was bisher mit "aber es geht nicht" und anderen Sprüchen versehen wurde.
Wir möchten alle Künstler/Innen zum freien Wirken ermutigen und beweisen, dass ein solches Gedankengut im freien Wirken, der erste Meilenstein zum Erfolg ist.